Orientierungsrahmen

Für das Verfahren der externen Schulevaluation im Kanton Aargau sind u.a. die folgenden Leitwerte bzw. Qualitätskriterien richtungsweisend:

  • Transparenz der Bewertungsschwerpunkte und der Beurteilungskriterien:
    Die Beurteilungsschwerpunkte sowie die Bewertungskriterien
    sind den Betroffenen, d.h. den evaluierten Personen sowie den Empfängerinnen und Empfängern der Evaluationsdaten bekannt.
  • Nachvollziehbarkeit und Glaubwürdigkeit der Beurteilungsinstrumente:
    Die Evaluationsergebnisse sind für die betroffenen Personen
    im Hinblick auf den zu Grunde liegenden Urteilsfindungsprozess nachvollziehbar und werden als glaubwürdig eingestuft.

Deshalb haben die vorliegenden Orientierungsrahmen zu den verschiedenen Evaluationsschwerpunkten eine zentrale Bedeutung und bilden die Grundlage für alle Evaluationstätigkeiten. Zurzeit liegen folgende Instrumente vor: